Kenntnisstand

September 2021

Hier sind die wesentlichen Begrifflichkeiten und Einsatzgebiete aufgelistet, die im Zusammenhang mit TSP bei estos eine Rolle spielen. 

TSP

TSP

steht für TAPI Service Provider, im Deutschen auch TAPI-Treiber genannt


Anlagen-TSP

Anlagen-TSP

bezeichnet allgemein  den TSP einer Telefonanlage
(wird vom jeweiligen Hersteller zur Verfügung gestellt. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Herstellers, auf die estos keinen Einfluss hat. )


ECSTA

ECSTA

ist von estos speziell für bestimmte TK-Anlagen entwickelte Middleware.


ECSTA für SIP Phones

Die Lösung besteht aus uaCSTA Server for SIP Phones und ECSTA for SIP Phones.
Sie erlaubt die Steuerung und Überwachung von Telefonen aus Microsoft TAPI-kompatiblen Anwendungen.

uaCSTA Server for SIP Phones 

  • Der estos uaCSTA Server for SIP Phones ist eine CSTA Middleware für uaCSTA-fähige SIP-Telefone.
  • stellt den angemeldeten Clients die steuerbaren Telefonieressourcen bereit
  • fungiert konzeptionell als Registrar und Proxy
  • ist damit das zentrale Bindeglied zwischen allen beteiligten Komponenten

ECSTA für SIP Phones

  • Der ECSTA for SIP Phones stellt als Telephony Service Provider (TSP) eine standardkonforme TAPI-Schnittstelle bereit. 

Client TSP - Client TAPI-Treiber

Client TSP

  • für abgehende Wahl (Command senden, 1st-Party) über die Wählhilfe aus dem Microsoft Windows Betriebssystem
  • für abgehende Wahl über Microsoft Outlook in Microsoft Terminal Server Umgebungen / Citrix XenApp Umgebungen
  • im ProCall Client für Windows enthalten

Remote TSP - Remote TAPI-Treiber

Remote TSP

  • für TAPI-fähige Drittanwendungen (netzwerkfähig, dedizierte Netzwerkverbindung)  z. B. CRM-/ERP-Anwendung
  • TAPI-Leitungsanzeige, Abgehende Wahl (Wählhilfe) oder bspw. Fenster öffnen bei eingehenden Anrufen (anwendungsabhängig, muss in der Drittanwendung aktivierbar sein)…
  • Monitorpunkt Inbound/Outbound, Signalisierung / Leitungsüberwachung
  • greift direkt auf den TSP zu, der die Telefonanlage steuert (Anlagen-TSP oder ECSTA)
  • nicht geeignet für Microsoft Terminal Server Umgebungen / Citrix XenApp Umgebungen
    (muss im ProCall Client Setup ggf. deaktiviert werden. Dazu „Keinen TAPI Treiber installieren“ auswählen, stattdessen bei Bedarf MultiLine TSP verwenden)

Diese Funktionalität steht an SIP Softphone-Leitungen nicht zur Verfügung.


MultiLine TSP - MultiLine TAPI-Treiber

MultiLine TSP

  • stellt beliebig viele TAPI-Leitungen des UCServer auf einem weiteren Computer mit Microsoft Windows Betriebssystem bereit.
  • Aufbau: Leitungsanzeige/Leitungssteuerung zwischen Primärer UCServer – PBX – MultiLine TSP – weitere (dezentrale) UCServer
  • Tipp: sollte in der Regel auf dem Microsoft Windows Server des primären UCServer installiert werden.
  • Einsatzgebiete:
    • TAPI-fähige Drittanwendungen in Microsoft Terminal Server Umgebungen / Citrix XenApp Umgebungen
    • Kaskadierung, Standort-Vernetzung bzw. Zentralisierung von Telefonie-Informationen
      Kaskadierung mit dezentralen UCServern und  MultiLine TSP ist nur erforderlich, wenn der Anlagen-TSP nicht instanziierbar ist, also nicht mehrere Telefonanlagen gleichen Typs auf einem System anbindbar sind.

Diese Funktionalität steht an SIP Softphone-Leitungen nicht zur Verfügung.