Kenntnisstand

Juli 2020

Für die Erweiterung des Gesprächsfensters im ProCall Client für Windows werden unterschiedliche XSLT-Dateien verwendet.

XSLT-Dateien

XSLT-Dateien können auf unterschiedliche Verzeichnisse verteilt werden, die in folgender Reihenfolge vom ProCall Client für Windows durchsucht werden:

  1. ProCall "%APPDATA-Verzeichnis gefolgt von "\templates", z. B. "%APPDATA%\estos\procall 7\templates" (siehe auch ProCall Enterprise %APPDATA% Verzeichnisstruktur)
  2. ProCall Client Installationsverzeichnis gefolgt von "templates"
  3. ProCall Client Installationsverzeichnis gefolgt von "templates\default"

Wird die benötigte XSLT-Datei im (ersten) Verzeichnis nicht gefunden, so wird die Suche im nächsten Verzeichnis fortgesetzt.

Die beschriebene Vorgehensweise setzt Kenntnisse in Konfiguration und Administration und die entsprechenden Berechtigungen voraus. 

Dateien hinterlegen

Hinterlegen Sie Ihre Dateien, welche beim Update/Upgrade nicht überschrieben werden sollen, in das %APPDATA% oder ProCall Client Installationsverzeichnis (mit "templates" am Ende; ohne "default").

Das Verzeichnis "templates\default" im ProCall Client Installationsverzeichnis wird bei einem Update/Upgrade überschrieben.