Kenntnisstand

Mai 2022

Dieser Artikel erklärt, wie Sie herausfinden können, welches Programm bzw. welcher Dienst einen bestimmten IP-Port belegt. 

Dies ist oft nötig, um z. B. den WebService einzurichten oder doppelt vergebene Ports zu vermeiden. 

Vorgehensweise

  1. Führen Sie den Befehl "cmd" aus.
  2. Geben Sie "netstat -ano" gefolgt von ENTER ein.
    1. optional können Sie auch über "|" (Pipe) gefolgt vom Befehl "find" das Ergebnis genauer definieren, um z. B. nach Port "8080" zu suchen: netstat -ano | find "8080"
  3. Suchen Sie in der Spalte "Lokale Adresse" nach dem Port und notieren sich die entsprechende "PID" .
  4. Im Windows Task-Manager gehen Sie auf Prozesse/Dienste (bei Prozessen "Prozesse aller Benutzer anzeigen").
  5. Wählen Sie bei "Ansicht\Spalten auswählen -> "PID" (Prozess-ID)". 
  6. Jetzt sehen Sie anhand der PID, welches Programm bzw. welcher Dienst den entsprechenden Port belegt.

Beispiel

Im Beispiel sehen Sie, dass das Programm "MetaServer.exe" den Port 8080 für IPv4 und IPv6 hört.

Beispiel Screenshots: Port-Belegung ermitteln über cmd.exe "netstat -ano" und Windows Task Manager Anzeige Details mit PID

Weiterführende Informationen

Ports freigeben für estos Produkte - Welche Netzwerkschnittstellen werden verwendet?