Juni 2020

MetaDirectory 5 Enterprise ist die neue Generation und Weiterentwicklung des leistungsstarken Verzeichnisdienstes MetaDirectory 4 Enterprise 

Kurzbeschreibung 

MetaDirectory 5 Enterprise führt bestehende, verteilte Kontaktdatenbestände zu einem unternehmensweiten Informationsdienst auf Basis von LDAP (Lightweight Directory Access Protokoll) zusammen. Es bereitet Namen, Adressen, Rufnummern, Bilder und kundenspezifische Informationen standardisiert auf und ermöglicht eine effiziente und individualisierbare Suche. Mit Hilfe der Import-Replikatoren können beliebig viele Quelldatenbanken angebunden und deren Kontaktdatensätze ausgelesen werden. So lassen sich Kontaktdaten aus gängigen CRM- und ERP-Systemen (z. B. Microsoft Dynamics Produkte inkl. Dynamics365Salesforce, öffentlichen Exchange Ordnern inkl. Office365, HCL Notes, G Suite (Google Apps for Work) oder DATEV mit minimalem Aufwand in Unified Communications- und Portal-Lösungen integrieren. Darüber hinaus können auch Telefonbuch-Anbieter wie „Das Telefonbuch" des TVG Verlags, „11880.com (ehem. "klickTel"), „TwixTel", „Swisscom Directories" als Datenquellen angebunden werden.

Webbasierte Dienste ermöglichen den Nutzern den direkten Zugriff von verschiedenen Clients und Endgeräten, insbesondere Mobiltelefonen und Smartphones. Dank sicherer Protokolle wie LDAPs und https ist es möglich, immer und überall sicher auf alle relevanten Kontaktdaten zugreifen zu können. Des Weiteren stehen zusätzlich Export-Replikatoren zum Schreiben in CSV-/XML-Dateien sowie im Active Directory zur Verfügung. So können die aufbereiteten Daten einfach und automatisiert für Drittanwendungen bereitgestellt werden.
Dank der integrierten Benutzerverwaltung (integriert / ProCall Enterprise / ActiveDirectory mit Windows Authentifizierung) kann der Zugriff auf die verfügbaren Datenquellen zentral auf Benutzerebene verwaltet werden, ermöglicht so eine einfache und vor allem sichere unternehmensweite Bereitstellung dieser wichtigen Kontaktinformationen und dient damit als Grundlage zur Verwirklichung des „need-to-know" Prinzips.

Neben IPv4 wird mit dem MetaDirectory 5 Enterprise auch IPv6 unterstützt. Dies zusammen mit der neuen 64-Bit Architektur und der Unterstützung der letzten Windows Server Generation von Microsoft (Microsoft Windows Server 2019) bilden die Grundlage für diese zukunftssichere Software-Lösung.

Replikatoren stellen die Verbindung zu den einzelnen Datenquellen her und sorgen für den Datenabgleich mit dem MetaDirectory 5 Enterprise. Die Zuordnung der Quellen-Datenfelder zu den vom MetaDirectory 5 Enterprise verwendeten Feldern kann auch projektspezifisch über einen Feldzuordnungs-Assistenten erfolgen. Damit lassen sich auch spezielle, unternehmensabhängige Felder in die Suche mit einbeziehen. Die im MetaDirectory gespeicherten Daten können in individuell konfigurierbaren Replizierungsintervallen aktualisiert werden.

Lizenzierung

Die Lizensierung erfolgt pro Benutzer. Jeder Benutzer benötigt hierbei immer eine Lizenz, egal ob er direkt oder indirekt, anonym oder authentisiert auf das MetaDirectory zugreift. Ein Benutzer kann dabei mit bis zu vier verschiedenen Geräten (z. B. UCClient, Mobile App, Tisch-Endgerät, DECT-Endgerät, …) parallel auf das MetaDirectory zugreifen. Bei einem indirekten Zugriff ist auf die korrekte Lizensierung der Nutzer (Named User) zu achten, um einen Verstoß gegen die estos Lizenzvereinbarung zu vermeiden. 

  • pro Benutzer (Named User)
  • Testlizenz mit Testzeitraum 45 Tage verfügbar

Leistungsmerkmale

  • Windows Server Dienst
  • Einfache Installation im bekannten estos-Stil
  • LDAP (Light Weight Directory Access) Server mit intelligenten Diensten zum Abgleich von Daten und deren Präsentation (LDAP V3 bzw. LDAP V2 kompatibler LDAP-Server)
  • intelligente Aufbereitung und Präsentation von Daten aus verschiedenen Datenquellen (z. B. relevante Mitarbeiter- und Kunden-Kontaktdaten wie Telefonnummern oder Kontaktdaten)
  • einheitliches Format (LDAP) für die Ansicht mit verschiedenen Zugriffsmöglichkeiten
  • effiziente Suche auch in großen und verteilten Datenbeständen (parametrisiert, Volltext-Suche)
  • Intranet- und Extranet-Adressbuch mit Präsenz und Click2Dial-Unterstützung
  • Standardisierung und Normalisierung der Kontakte aus den verschiedenen Datenquellen
  • Benutzerverwaltung zum Schutz wichtiger Daten und als Grundlage zur Verwirklichung des „need-to-know" Prinzips
  • Einfach einzurichtende Replikationsprofile
  • Suche über Endgeräte möglich

Systemvoraussetzungen

siehe MetaDirectory 5 Systemvoraussetzungen

Tipp

MetaDirectory 5 unterstützt Anbindung an Microsoft Exchange Server 2019 und EWS Exchange Web Services. Nur sichere Verbindungen mit TLS 1.2 werden unterstützt.

Freigabemitteilungen

Änderungen und Ergänzungen entnehmen Sie bitte der Freigabemitteilung zur aktuellen Produktversion (Release Notes).

Hinweise zum Upgrade-Verfahren

Bevor Sie ein Upgrade/Update einer älteren MetaDirectory Version auf MetaDirectory 5 ausführen, beachten Sie bitte die Hinweise zum Upgrade-Verfahren.


Abkündigungen/Entfernte Funktionen/Hinweise zu nicht mehr unterstützten Drittanbieterprodukten

  • Microsoft Windows Server 2008 R2 und Microsoft Windows 7 (Januar 2020  endete der Support seitens Microsoft)
  • Herold Telefonverzeichnisse
  • Microsoft Internet Explorer

Administration

  • Einfache Wizard-basierte Inbetriebnahme und Konfiguration
  • Administrationsoberfläche auch für Remote Administration
  • Integrierter Webserver
  • Virtualisierbar VMWare / HyperV
  • Standortübergreifend einsetzbar (MultiSite/MultiVendor)
  • Eigene Benutzerverwaltung
  • Zugriffsberechtigungen direkt aus dem Active Directory oder aus ProCall administrierbar

Datenbankanbindung

  • Unbegrenzte Anzahl an anbindbaren Datenquellen
  • Anbindung von klassischen Datenquellen und modernen WebService-Schnittstellen
  • Feldzuweisungsassistent zum einfachen Zuweisen von Datenbankfeldern
  • Aggregation und Manipulation (über Reguläre Ausdrücke) von Datenfeldern
  • Mehrfachzuordnung von Datenfeldern
  • Standortabhängige automatische Rufnummern-Normierung
  • Konfigurierbare dynamisch erstellte Links zum Öffnen des Kontaktes in seiner führenden Anwendung (CEBP)
  • Replikationszeitplan von „jede Minute" bis zu festdefinierten Zeitpunkten
  • Automatisches Initiieren von vorlaufenden oder nachlaufenden Anwendungen für jeden Replikator
  • 20 benutzerdefinierte Datenfelder (CEPB)

Intelligente Trennung der Komponenten für Datenhaltung und Replikation

    • Vier Komponenten: MetaDirectory Server, integrierter WebServer, Telefonbuchanbindungen und Replikatoren: Import-Replikatoren (native, ODBC sowie angepasste) und Export Replikatoren
    • Templates (Web als auch LDAP) für eine Vielzahl von IP Telefonen
    • Einsatz in unternehmenskritischen Umgebungen durch separate Datenhaltung 

Unterstützte Datenquellen & Anwendungen

Verfügbare Replikatoren

  • Active Directory / Global Cataloge
  • Custom Replicator
  • DATEV SDD (32bit)
  • Exact Online
  • Google Contacts
  • HCL Notes (32bit)
  • LDAP (OpenLDAP, NDS, Public Directories)
  • MetaDirectory
  • Microsoft Dynamics CRM Webservice
  • Microsoft Dynamics NAV Webservice
  • Microsoft EWS
  • ODBC (32-Bit) (Access, SQL Server, MySQL, Oracle, …)
  • ODBC (64-Bit) (Access, SQL Server, MySQL, Oracle, …)
  • Salesforce
  • Steps Business Solution
  • Text CSV File

Beispiele für anbindbare Lösungen

  • Microsoft Dynamics CRM
  • Microsoft Dynamics Navision, NAV, BusinessCentral
  • Microsoft Dynamics AX
  • Microsoft Dynamics 365
  • Microsoft Exchange
  • Microsoft Office 365
  • SAP CRM
  • SAP R/3
  • SAP Business One
  • Salesforce CRM
  • Sugar CRM
  • Cobra CRM PRO/PLUS, adress PLUS
  • CAS Genesis World
  • ES Office
  • Sage ACT!, CRM
  • DATEV pro
  • Schleupen CS
  • Das Telefonbuch des TVG Verlags
  • TwixTel
  • 11880.com (ehemals klickTel Server)
  • Swisscom Directories
  • Weitere Datenquellen und Lösungen auf Anfrage

Zugriffsberechtigungen

  • Authentisierung gegen interne Benutzerverwaltung
  • Authentisierung gegen estos ProCall Enterprise Benutzerverwaltung
  • Authentisierung gegen Active Directory (Benutzer/Gruppen)
  • Konfigurierbare Zugriffsprofile
  • Zugriffsrechte pro LDAP-Knoten mittels IP-Range konfigurierbar
  • Binden des LDAP-Servers auf dedizierte Netzwerk-Interfaces möglich
  • Binden des Webservers auf dedizierte Netzwerk-Interfaces möglich

Suchfunktionen

  • Spezielle hoch performante Rufnummernsuche
  • Spezielle hoch performante Namenssuche
  • Anpassbare parametrisierbare Suche
  • Volltextsuche
  • Company-Search
  • Konfigurierbare Wildcard-Suche
  • Contact Merge

Anbindung Clients

  • LDAP v2/v3 kompatibel
  • LDAP über TLS
  • Automatische Windows Login Authentisierung in Windows Domains
  • Standortabhängige Rufnummernformatierung
  • Endgerätespezifische Rufnummernformatierung
  • Endgerätespezifische Ergebnisdarstellung
  • Unterstützung von Kontaktfotos
  • Webserver für http und XML über http
  • http über TLS

Vorkonfigurierte Client Interfaces

  • LDAP-fähige Telefonanlagen
  • LDAP-fähige Endgeräte
  • Endgeräte mit XML-Browsern
  • Telefonanlagen mit XML-Push-Diensten
  • Webclient für Intranet
  • Webclient für Smartphones/Tablets
  • Webclient für Cisco Jabber
  • Microsoft Outlook Globales Adressbuch
  • Apple OSX Adressbuch
  • Apple iOS Adressbuch
  • estos ProCall Enterprise
  • UC-Lösungen von Drittanbietern
  • Active Directory Export-Replikator
  • CSV Export-Replikator
  • XML Export-Replikator
  • Weitere auf Anfrage

Statistikfunktionen

  • Anzahl der Datensätze
  • Anzahl der offenen LDAP-Verbindungen
  • Anzahl der offenen http-Verbindungen
  • Monitoring über Windows Leistungsindikatoren

Zertifizierungen

  • VMware ready
  • Certified for Windows Server 2012 R2

Sprachvarianten 

Administration

  • Deutsch (Standard) - de-DE
  • English (United States) - en-US

Sprachpakete Webportal

Lokalisierung in deutsch, englisch, französisch, spanisch, niederländisch, italienisch - weitere auf Anfrage

Installation

  • über vorliegende .msi Datei

Konfiguration

  • über MetaDirectory Administrator für Konfiguration, Administration und Wartung
  • Replikatoren über Replikatoren-Wizard

Performance

Die Performance von Suchanfragen und das mögliche Abfragevolumen über das MetaDirectory ist u. a. abhängig von:

  • Anzahl der Benutzer, die Suchanfragen starten
  • Zeitintervalle für Suchanfragen
  • Anzahl Datensätze
  • Umfang der Suche (Bsp. Volltextsuche)