Kenntnisstand

November 2021

Hintergrund

Unter Microsoft Windows gibt es unterschiedliche technische Möglichkeiten einer Integration von ProCall als Standard-Anwendung für ausgewählte Aktionen. Abhängig von der Tiefe der Integration werden hier unterschiedliche Schnittstellen verwendet.

Microsoft Office/Outlook Integration

Für die Microsoft Office/Outlook Integration für lokal installierte Anwendungen wird eine ProCall DLL über die Windows Registry als DefaultIMApp festgelegt.
Microsoft Office/Outlook nutzt diese DLL, um Aktionen zu Kontakten auszuführen oder die Präsenz zu synchronisieren.

Das Verhalten der Integration ist abhängig von Version und Variante des installierten Microsoft Office Produkts.
Bitte beachten Sie daher auch unsere weiterführen Artikel unter: Wählen aus Microsoft Outlook

Registry Einträge überprüfen

Bitte überprüfen Sie die Windows Registry Einträge für die Standard-IM-Applikation (DefaultIMApp) abhängig von ProCall Enterprise Version bzw. für ProCall Business wie folgt:

Bis ProCall Enterprise Version 6.4

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\IM Providers]
"DefaultIMApp"="ProCall"

Ab ProCall Enterprise Version 6.41 und für ProCall Business

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\IM Providers]
"DefaultIMApp"="OLPPsCOM"

Einstellung der Standard-Apps

unter Windows 10

Beispiel Screenshots: Microsoft Windows Einstellungen - Apps - Standard-Apps - nach Protokoll auswählen

 

unter Windows 11

Beispiel Screenshot: Microsoft Windows Einstellungen - Apps - Standard-Apps - Standarddateitypen oder Linktypen festlegen

Weiterführende Informationen