Stand

März 2021

ProCall Meetings ist ein Add-On zu ProCall Enterprise

UCServer Versionen

ProCall Enterprise

ab Version 7.1.4

empfohlen: aktuelle ProCall 7 Enterprise Version

Lizenzen

  • ProCall Meetings Lizenz
    berechtigt autorisierte und lizenzierte Benutzer zum Erstellen und Verwalten von Meeting-Räumen 
  • Lizenzierung erfolgt über UCConnect
  • Lizenzierung erfolgt pro Benutzer

Weitere Hinweise zur Lizensierung

Eine ProCall Meetings Lizenz berechtigt den Benutzer, Meeting-Räume zu erstellen und zu verwalten.

Gäste einladen

  • Eingeladene Meeting-Teilnehmer (Gäste) benötigen keine Lizenz.

Infrastruktur

  • ProCall 7 Enterprise Installation verbunden mit einem UCConnect Serverkonto

Teilnehmer-Ausstattung

PC, Laptop, modernes Handy, modernes Tablet usw. mit Internetzugang und Webbrowser mit Zugriff auf

(abhängig von Kommunikationsaktionen)

  • Kamera (Webcam/extern/integriert)
  • Mikrofon oder Headset

Es besteht keine Freigabe der Software im Terminal Server Umfeld.

Die Hardware muss vom verwendeten Browser erkannt werden und dort steuerbar sein.

Unterstützte Webbrowser

Webbrowser mit WebRTC Unterstützung

Z. B. aktuelle Versionen von 

  • Google Chrome™ 
  • Mozilla Firefox® 
  • Apple Safari Mobile (iOS 14, iPad, macOS)
  • Microsoft® Edge

Nicht unterstützt beispielweise wird

  • Microsoft® Internet Explorer
  • Google Chrome oder Mozilla Firefox auf iOS
  • alte Versionen von Microsoft® Edge (ohne Chromium)

Technische Anforderungen

Infrastruktur

Erreichbare Hosts und Ports:

Tabelle

Portnummer

Transport

Richtung

Host

Zweck

443

TLSout

(*.)meetings.procall.de

ProCall Meetings Dienste, wie z. B. das Web Front-End

20000-40000UDPout*.meetings.procall.deMedia zum Media Server
443UDPout*.meetings.procall.deSTUN Requests zum Ermitteln der öffentlichen IP Adresse des Clients
443UDP/TCP/TLSout*.meetings.procall.deMedia Relay über TURN
443TLSout*.ucconnect.deVerbindung des UCServers zu UCConnect und Login des Client Browsers über UCConnect am UCServer
Eine genaue Auflistung der Hostnamen und IP-Adressen der Online-Dienste für Firewall Konfiguration finden Sie hier.

Einschränkungen

Am UCServer wird kein Web Proxy für die Anbindung an UCConnect unterstützt. Dieser muss für die Anbindung umgangen werden.

Einschränkungen

An den Clients wird nicht empfohlen, dass die Verbindung zu den Diensten über einen Web Proxy oder über eine VPN Verbindung stattfindet. Dies kann zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Dienste und der Qualität innerhalb von Meetings führen.

Bitte überprüfen Sie mit dem Systemverantwortlichen, ob Sie sich per VPN oder über einen Web Proxy mit dem Internet verbinden. Sie können dafür auch optional folgende Webseiten verwenden:

Maximale Bandbreite Video (blue star)

Senden: maximal 2500 kbyte/sec
Empfangen: (2-15 Teilnehmer): maximal pro Teilnehmer 2500 kbyte/sec
Codec: VP8

Maximale Bandbreite Audio (blue star)

Senden: maximal 50 kbyte/sec
Empfangen: (2-15 Teilnehmer): maximal pro Teilnehmer 50 kbyte/sec
Codec: Opus

Maximale Bandbreite Desktopfreigabe (blue star)

Senden: maximal 2500 kbyte/sec
Empfangen: maximal 2500 kbyte/sec
Codec: VP8

(blue star) Diese Angaben sind maximale in Laborbedingungen festgestellte Werte. Die tatsächlichen Werte hängen von weiteren Einflussfaktoren wie aktuell verfügbare Bandbreite, verfügbare CPU und zusätzlichen Anforderungen durch Bildschirmfreigabe oder weiteren Applikationen ab. Die zum Encoding verwendeten Codecs skalieren dynamisch.


CPU/GPU Voraussetzungen

Die bestmögliche Meetings Erfahrung machen Sie, wenn Sie eine moderne CPU/GPU einsetzen, die eine Hardwarebeschleunigung im Encoding/Decoding des Video Codecs VP8 unterstützt. Ansonsten kann durch softwareseitiges Encoding/Decoding die Performance des Gesamtsystems leiden.

Die notwendigen technischen Informationen zur Leistungsfähigkeit Ihrer CPU/GPU finden Sie in der dafür vorgesehenen Dokumentation.
Eine Auflistung für Intel CPUs finden Sie auch in der Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Intel_Quick_Sync_Video#Hardware_decoding_and_encoding


Skalierbarkeit

Maximale Anzahl Teilnehmer in einem Meeting: 15

Dabei ist es unerheblich, ob Video übertragen wird oder nur Audio.

Es gelten die estos Richtlinien für die Unterstützung von Drittanbieterprodukten.