Kenntnisstand

Oktober 2021.
Versionsinfo: 21H2

Voraussetzung

Betriebssysteme

Die für estos ProCall Business möglichen Betriebssysteme entnehmen Sie bitte der Seite ProCall Business Systemvoraussetzungen.

Telefonanlagen/PBX

Eine Liste mit den unterstützten Telefonanlagen finden Sie unter Tabelle der Telefonanlagen.

Einstellungen/Voreinstellungen für die Konfiguration

Den genauen Umfang und welche Funktionen und Einstellungen zur Verfügung stehen, entnehmen Sie den Tabellen unter Konfigurationen und Einstellungen und Voreinstellungen

Auf dem Server dürfen keine anderen estos Produkte (ProCall Enterprise, estos ECSTA, estos MetaDirectory) installiert sein.

Die Lizenz für estos ProCall Business muss von einem estos Partner/Händler in einem "Händlerkonto" im UCConnect eingetragen sein.

Internet-Verbindung

Für Installation und Betrieb von estos ProCall Business muss der Rechner, auf dem der estos ProCall Business UCServer installiert wird, über eine Internet-Verbindung verfügen.

Verbindung zum UCConnect Portal

Der Rechner benötigt eine dauerhafte Verbindung zu estos UCConnect Portal:

Ausgehend

Quelle

UCServer
Quell-Portalle
Ziel: *.ucconnect.de
Ziel-Port: 443 TCP

Nutzung der Mobile App

Für die Nutzung der Mobile Apps wird zusätzlich benötigt:

Ausgehend 

Quelle

UCServer und alle ProCall Clients

Quell-Port

alle

Ziel

*.ucconnect.de

Ziel-Port

3478, UDP und TCP

443, UDP

Lizenz

Die Lizenz für estos ProCall Business muss von einem estos Partner/Händler im Kundenkonto im UCConnect Portal hinterlegt sein.
Weitere Informationen entnehmen Sie dem Händlerportal. Erstellen Sie ein Serverkonto und geben Sie die Lizenz ein.

Die im UCConnect Portal erstellte "ServerID" und das dazugehörige Passwort benötigen Sie für die Installation von estos ProCall Business.

Hinweis
Ist schon ein anderer estos ProCall Business Server an der ServerID angemeldet, erscheint ein Hinweis und das Setup kann fortgesetzt werden. In dem Fall muss der estos ProCall Business Server als einziger Server innerhalb von 3 Tagen über die Konfigurationsoberfläche an UCConnect angemeldet werden.

Telefonanlage

Die Telefonanlage muss für die benötigte Anbindung (TAPI/CSTA/SIP) eingerichtet sein. Ggf. benötigte Lizenzen müssen eingetragen sein.  Hinweise zur Einrichtung der Telefonanlagen zur SIP-Anbindung für die Nutzung von Softphone finden Sie auf den estos Webseiten.

Informationen für die benötigte Konfiguration der Telefonanlage für die Anbindung des ECSTA zur Steuerung der Telefone sind in der estos ProCall Anleitung enthalten.

Installation

Wird eine Telefonanlage über den vom Telefonanlagen-Hersteller gelieferten TAPI-Treiber angebunden, sollte dieser Anlagen-TSP vor der Installation des estos ProCall UCServer (Business Edition) installiert und eingerichtet werden.

Setup starten

Starten Sie die "estos ProCall Business Setup.exe".

Nach Akzeptieren der Lizenzbedingungen wird die im UCConnect hinterlegte Lizenz überprüft.

Geben Sie dazu die in UCConnect erstellte/hinterlegte ServerID mit dem dazugehörigen Passwort an und prüfen Sie die Verbindung.
Das Setup überprüft anhand der in Ihrem Konto hinterlegten Lizenz die installierbare Version.

Es wird Ihnen angezeigt wieviele Benutzer lizenziert sind und ob eine neuere Version verfügbar ist.

Bei positivem Ergebnis können Sie das Setup fortsetzen.

Im nächsten Schritt müssen Sie einige für die Installation und den Betrieb benötigte Daten angeben:

Installationspfad

Geben Sie den Pfad an, in welchem estos ProCall Business installiert werden soll.

Präsenz-Domäne

Legen Sie die zu nutzende Präsenz-Domäne fest.
Beispiel: Firma.de

Identität

Der estos UCServer benötigt für jeden Benutzer eine eindeutige Adresse für Präsenz und Chat, die sog. "Identität". Die Identität wird aus Benutzername und Präsenz-Domäne gebildet.

Eine Präsenz-Domäne wird einem estos UCServer eindeutig und dauerhaft zugeordnet und kann nur durch erneute Installation geändert werden!

Administrator-Passwort

Vergeben Sie ein Passwort für die Anmeldung an der estos ProCall Business Server Konfiguration. Im nächsten Schritt wird estos ProCall Business installiert.

Nach Abschluss der Installation und Starten des UCServers wird die Konfigurationsoberfläche des estos ProCall Business Servers gestartet.

Basiseinrichtung Konfiguration

Nachfolgend sind nur Hinweise zur Basiseinrichtung erläutert. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der estos UCServer (Business Edition) Hilfe. Diese kann in der UCServer (Business Edition) Verwaltung aufgerufen werden.

Nach der Installation kann die Konfigurationsoberfläche "UCServer Verwaltung Business" des estos ProCall UCServers (Business Edition) jederzeit über das Startmenü aufgerufen werden. Die Sprache der Konfigurationsoberfläche kann im in der "UCServer Verwaltung Business" im Menü "Ansicht" geändert werden.

Melden Sie sich mit den beim Setup festgelegten Anmeldedaten an und konfigurieren Sie estos ProCall Business:

Allgemein

Benutzerdatenbank

Legen Sie fest, in welcher Datenbank Sie die estos ProCall Business Benutzer verwalten möchten:

estos UCServer Benutzerverwaltung (Dateibasiert)

estos ProCall Business verwendet eine eigene Benutzerverwaltung. Die Daten werden in Konfigurationsdateien im Installationsverzeichnis abgespeichert. Es sind keine weiteren Einstellungen benötigt.

Benutzerverwaltung mit Microsoft Active Directory® Server

Es werden die Benutzer, Computer und Gruppen aus dem Active Directory® verwendet. Alle Einstellungen werden direkt im Attribut extensionName im Active Directory® gespeichert.
Die Benutzer, Computer und Gruppen werden in der estos UCServer Verwaltung angezeigt und können dort konfiguriert werden.

Bitte beachten Sie, dass es zu Konflikten mit anderer Software kommen kann, die das Datenfeld extensionName im Active Directory® zur Ablage von Daten verwendet.

Geben Sie  die Verbindungs- und Anmeldedaten für das Active Directory® ein. Der hier angegebene Benutzer benötigt "Schreibrecht" auf die Benutzerobjekte und sollte Mitglied der Gruppe "Domänen-Administratoren" sein.

Active Directory® Server

Geben Sie hier den Computernamen/FQDN/IP-Adresse des Active Directory®Servers ein. Bitte beachten Sie: wird LDAPS aktiviert muss der FQDN eingetragen.

Benutzername

Geben Sie hier den Benutzernamen an, der Schreib-Zugriff auf die Benutzer, Computer und Gruppen des Active Directory® hat. Geben Sie den Benutzernamen in der Form Administrator@mydomain.de an.

Kennwort

Geben Sie hier das Kennwort für den Benutzer ein.

LDAPS erzwingen

Wenn diese Option aktiviert ist, wird eine verschlüsselte Netzwerkverbindung zum Active Directory® Server erzwungen (LDAPS). Die Verbindung wird auf Port 636 (bzw. auf dem beim Computernamen mit angegebenen Port) hergestellt. Die Verbindung wird nur hergestellt, wenn LDAPS auch tatsächlich aktiviert werden kann.

Ist der Server nicht Mitglied der Domäne, muss das LDAPS-Zertifikat in den Zertifikatsspeicher des Servers importiert werden.

Benutzeranmeldung

Hier legen Sie fest, mit welchen Daten sich die Benutzer am estos ProCall Business Client anmelden müssen. Die Auswahl ist abhängig von der gewählten Benutzerdatenbank.

Authentisierung mit UC-Kennwort

Jeder Benutzer verwendet zur Anmeldung am estos UCServer ein individuelles UC-Kennwort. Dieses UC-Kennwort wird in der Benutzerverwaltung konfiguriert und hat nichts mit dem Windows®-Kennwort zu tun.

Windows® Domänen Authentisierung

Für die Authentisierung der Benutzer werden immer die Windows®-Benutzernamen und das Windows®-Kennwort verwendet. Ist der Benutzer mit seinem Arbeitsplatz bereits an der Domäne angemeldet, so wird er direkt über seine Windows®-Anmeldung authentisiert. Ist der Benutzer nicht an einer Domäne angemeldet, so kann er sich dennoch mit seinem Windows®-Login am estos UCServer anmelden.

Verwenden Sie diese Einstellung nur, wenn alle Computer und Benutzer Mitglied einer Domäne sind.

Online-Dienste

Hier können Sie den Status der Verbindung zu UCConnect und die in UCConnect hinterlegten Lizenzen einsehen.

Nach vollständiger Einrichtung von ProCall Business können Sie die Benutzer für die Mobile App Nutzung einladen.

Bei Nutzen der Mobile App beachten Sie die benötigten Freigaben in der Firewall.

estos ProCall Business läuft 3 Tage ohne Verbindung zu UCConnect bzw. ohne erfolgreiche Anmeldung am UCConnect.

Telefonie

Leitungen

Hier werden die von der Telefonanlage zur Verfügung gestellten Leitungen verwaltet. Die einzelnen Leitungen können aktiviert/deaktiviert werden.

Telefonanlage hinzufügen

Sie können eine Telefonanlage an estos ProCall Business anbinden:

  • Ihre lokale Telefonanlage per TAPI bzw. integriertem ECSTA (zum Steuern der Telefone) und/oder über "SIP-Softphone" (zur Nutzung von ProCall als Softphone) 
  • eine Cloud-PBX nur über "SIP-Softphone" (zur Nutzung von ProCall als Softphone)

Wählen Sie im Menü "Telefonanlagen auswählen" Ihre Telefonanlage/Cloud-Provider aus.

Je nach ausgewählter Telefonanlage wird Ihnen jetzt die Einrichtung der Verbindung mittels integriertem ECSTA und/oder die Einrichtung der SIP-Verbindung angeboten.

TAPI-Verbindung einrichten

(Telefone über den ProCall Client steuern)

Die Konfiguration ist abhängig von der genutzten Telefonanlage.

Für die integrierten ECSTA gilt grundsätzlich folgendes:

  • Tragen Sie die IP-Adresse und den Port Ihrer Telefonanlage ein.
  • Tragen Sie die in der Telefonanlage eingerichteten Nebenstellen einzeln ein oder nutzen Sie die Funktionen unter "Extras" um die Nebenstellen eintragen zu lassen.
  • Beenden und speichern Sie die Konfiguration durch Bestätigen mit "OK".

Die Konfiguration kann jederzeit über das Kontextmenü der Leitungsgruppe erneut aufgerufen werden.

Für die Einrichtung anderer TAPI Treiber beachten Sie die Anleitungen des Herstellers.

SIP-Leitungen einrichten

(Funktion ProCall Client als Softphone)

Tragen Sie die IP-Adresse/FQDN im Feld "Registrar" ein und geben Sie den Port an. Im nächsten Schritt müssen Sie eine Registrierung eintragen. Weitere Registrierungen können später auf dem Tab "Softphone Registrierungen" eingerichtet werden.
Beachten Sie hierzu die Einrichtungshinweise für Softphone für Ihre Telefonanlage unter Anschalthinweise für Telefonanlagen

Weitere Informationen zur Einrichtung und Konfiguration der SIP- und TAPI-Leitungen entnehmen Sie bitte der estos ProCall UCServer (Business Edition) Hilfe.

Die im TAPI/ECSTA-Treiber verfügbaren Leitungen und eingetragenen SIP-Registrierungen werden nun in der "UCServer Verwaltung Business" angezeigt und können ausgewählt werden.

Zusätzlich erforderliche Konfiguration

Mit "rechter Mausklick" auf die jeweilige Leitungsgruppe können die Eigenschaften der Leitungsgruppe aufgerufen werden. Legen Sie hier den Standort für die Verbindung fest.

Wählen Sie den Tab mit dem Namen der Verbindung (z. B. ECSTA für OpenScape...).

Wählen Sie dazu im Menüpunkt "Standorteinstellungen" für den "Standort der Gruppe" aus:

TAPI/ECSTA Anbindung

Default
SIP-VerbindungDefault-SIP


Nach Einrichtung des Standorts müssen die Rufnummern der Leitungen in der Spalte "Rufnummer" im Format +49 angezeigt werden.

Standort

Sind die "Standort"-Angaben fehlerhaft, können folgende Probleme auftreten:

  • Rufnummern eingehender und/oder Anrufe werden falsch dargestellt.
  • Rufe zu internen und/oder externen Teilnehmern können nicht aufgebaut werden.

An estos ProCall Business kann eine Telefonanlage mit einem Standort angebunden werden. Geben Sie hier die Informationen zu Ihrem Amtsanschluss und den Wahlregeln ein.

Öffnen Sie mittels "Doppelklick" den Standort "Default".

Wählen Sie unter "Allgemein" das Land aus und tragen Sie die Vorwahl ein.

Wechseln Sie dann in den Menüpunkt "Telefonanlage".

Wählen Sie aus, ob der Amtsanschluss der Telefonanlage ein Anlagenanschluss oder ein Mehrgeräteanschluss ist. Die benötigten Daten sind abhängig von der Anschlussart. Geben Sie die geforderten Informationen zu Durchwahl und/oder Länge der internen Rufnummern an.

In den Menüpunkten "TAPI-Anbindung" und "SIP-Anbindung" müssen Sie Angaben zu Amtsholung bei ausgehenden Rufen und der von der Telefonanlage übermittelten Amtskennziffer bei eingehenden Rufen machen.
Da diese bei der Anbindung über TAPI und SIP unterschiedlich sein können, müssen Sie beide Menüpunkte ausfüllen.

Im Menüpunkt "Erweitert" können Sie festlegen, welche "Wahlregeln" bei ausgehenden Rufen genutzt werden soll. Standardmäßig werden alle am ProCall Business Client eingegebenen Rufnummern max. gekürzt und dann an die Telefonanlage gegeben.

Sollen die Rufnummern im E.164-Format oder immer mit Vorwahl an die Telefonanlage übermittelt werden, müssen Sie diese Einstellungen anpassen.

Nach Abschluss der Konfiguration prüfen Sie die Rufnummern aller Leitungen. Diese müssen im Format +49815136856177 dargestellt sein !

Telefonjournal

Legen Sie fest, ob und nach wieviel Tagen Journaleinträge und Chatnachrichten aus der Datenbank gelöscht werden sollen.

Benutzerverwaltung

Benutzer

Wurde unter "Allgemein - Benutzerdatenbank" Benutzerverwaltung mit Active Directory® Server gewählt, werden alle Benutzer aus dem Active Directory® angezeigt. Anderenfalls müssen Sie jeden estos ProCall Business Benutzer über "Hinzufügen" anlegen.

Die Einstellungsmöglichkeiten und Vorgaben für die estos ProCall Business Funktionen sind in beiden Fällen die selben. Nur die Angaben auf dem Tab "Allgemein" können bei Verwaltung der Benutzer im Active Directory® nicht geändert werden.

Sind bei den Benutzern im Active Directory® Telefonnummern eingetragen und können diese den unter "Leitungen" angelegten Lines zugeordnet werden, werden diese den Benutzern automatisch zugewiesen. Anderenfalls öffnen Sie jeden Benutzer und weisen Sie auf dem Tab "Telefonnummern" den Benutzern die entsprechende Leitung zu. Jedem Benutzer können max. 2 Leitungen zugewiesen werden.

Hat der Benutzer eine Mailbox, tragen Sie die Durchwahl unter "Mailbox" ein. Haben die Benutzer eine Mailbox, können Sie für die SIP-Leitungen eine "Administrative Rufumleitung" einrichten

Auf dem Tab "Berechtigungen" können Sie den Benutzern auf andere Benutzer Berechtigungen zuweisen. Diese können von den Benutzern nicht mehr verringert werden. Beachten Sie auch die Einstellungen unter "Globale Einstellungen".

Gruppen

Wurde unter "Allgemein - Benutzerdatenbank" Benutzerverwaltung mit Active Directory® Server gewählt, werden alle Gruppen aus dem Active Directory® angezeigt. Anderenfalls müssen Sie die benötigten Gruppen über "Hinzufügen" anlegen. Nach Eintragen der Mitglieder können Sie den Benutzern untereinander Berechtigungen, sowie optional einem Gruppenleiter erweiterte Rechte zuweisen.

Computer

Das Eintragen/Einrichten der Computerkonten ist optional. Es können zwei Telefone zugeordnet werden, die immer neben diesem Computer stehen (in der Regel sind das keine mobilen Telefone). Wenn ein Benutzer sich an diesem Computer anmeldet, so werden ihm diese Telefone im estos ProCall Business Client zugeordnet,  auch wenn er nicht der Eigentümer dieser Telefone ist.

Über das Kontextmenü auf einem der Einträge kann der estos ProCall Business Client über die Funktion "Update-Server" auf dem Computer installiert werden.

Profile

Die Einstellungen sind für alle estos ProCall Business Benutzer gültig.

Fax-Domäne

Haben Sie ein "Fax-to-Mail/Mail-to-Fax" System, z. B. estos ixi-UMS, im Einsatz, tragen Sie auf dem Tab "Fax" die Fax-Domäne ein. Damit können die Benutzer direkt durch Anklicken der Faxnummer ein Fax erstellen, und eingehende Faxnachrichten werden als solche erkannt.

Mit den Einstellungen Profil "Default" können den Benutzern einige Einstellungen für den estos ProCall Business Client vorgegeben werden.
Sind hier Einstellungen konfiguriert, können die Benutzer diese nicht mehr ändern.

Globale Einstellungen

Legen Sie hier fest, welche Rechte die Benutzer untereinander generell haben. Die Einstellungen sind für alle Benutzer gültig und können über die Gruppen- und Benutzerberechtigungen erweitert werden. Die hier eingestellten Berechtigungen können an den Benutzer- und Gruppenobjekten nicht mehr verringert werden.

Services

Update-Server

estos ProCall Business verfügt über eine eigene Software-Verteilung. Neue estos ProCall Business Clients Software kann automatisch auf die Arbeitsplätze verteilt werden. Neue Client-Software wird durch Update des estos UCServer (Business Edition) automatisch zur Verfügung gestellt.  Legen Sie fest, in welchem Zeitraum eine Aktualisierung durchgeführt werden soll.

Mail-Versand

Über den Mail-Versand legen Sie fest, ob Benutzer oder Administrator Informationen per E-Mail erhalten sollen. Geben Sie dafür die Verbindungsdaten zum Mailserver ein. 

  • Benutzer erhält Nachrichten über "Anrufe in Abwesenheit"/"unbeantwortete Anrufe"
  • Administrator erhält Nachrichten über Fehler im estos UCServer (Business Edition)

Inhalte teilen

Im Text-Chat können Dateien übertragen werden. Wenn Sie diese Funktion aktivieren, müssen Sie festlegen, in welchem Ordner diese Dateien gespeichert werden sollen. Beachten Sie hierbei, dass ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht.

Größe und Art der Dateien können eingeschränkt werden. Außerdem sollten Sie festlegen, nach wie vielen Tagen die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (empfohlen).

Push-Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen werden versendet, wenn ein Benutzer mit einer "Mobile App" am estos UCServer (Business Edition) angemeldet ist und für diesen Benutzer eine neue Nachricht oder ein Anruf eingeht.

Angezeigt werden alle mit der "Mobile App" angemeldeten Geräte - egal ob im lokalen Netz oder unterwegs.

Der Status Online bedeutet, dass der Benutzer mit der Applikation gerade verbunden ist. Dies ist z. B. der Fall, wenn die Mobile App gerade geöffnet ist.

Hinweis
Dieser Dienst steht nur mit gültigem Support- und Servicevertrag zur Verfügung.

Kontaktdaten

Im estos ProCall Business können verschiedene Kontaktdatenquellen und Web-Telefonbücher angebunden werden, um die Kontaktdaten allen estos ProCall Business Benutzern zur Verfügung zu stellen.

Import Kontaktdaten

Kontaktdaten können importiert werden:

  • aus Text-/CSV-Dateien
  • über den Microsoft® Exchange Webservice (EWS)

  • aus Microsoft® Office 365 über die Microsoft®Graph Schnittstelle

  • aus dem Microsoft® Active Directory

Informationen zur Einrichtung der einzelnen Replikatoren entnehmen Sie bitte der Hilfe zu UCServer (Business Edition).

Telefonbücher

Die Anbindung folgender Telefonbücher wird unterstützt:

  • TVG Telefonbuch Webservice
  • Swisscom Directories Data

Für die Einrichtung benötigen Sie einen gültigen Account beim jeweiligen Anbieter, sowie ggf. zusätzliche Anmeldeinformationen.

Die Registrierung und Freischaltung muss vorher auf der Webseite des jeweiligen Anbieters erfolgt sein.

Anmeldedaten mitteilen

Nach Einrichtung der Benutzer und aller benötigten Dienste kann der estos ProCall Business Client auf den Arbeitsplätzen installiert und genutzt werden.
Teilen Sie den Benutzern ggf. die benötigten Anmeldedaten mit.

Benutzer, die die Mobile Apps nutzen können, können über die Einladung im Menü "Online Dienste" über die Einrichtung informiert werden.