Kenntnisstand

Juni 2021

Das MetaDirectory stellt eine LDAP Schnittstelle bereit, die auch von Smartphones ohne Verwendung der ProCall Mobile App abgefragt werden kann

Bitte stellen Sie sicher, dass der LDAP Server des MetaDirectory in dem Netzwerk erreichbar ist, in dem sich das Smartphone befindet.

Befindet sich das Smartphone im selben Netzwerk wie der MetaDirectory Server, muss das Smartphone in der Regel nur die IP-Adresse des MetaDirectory Servers auflösen und den Port 712 (Standard Port) öffnen können.

Wenn das Smartphone z. B. aus dem öffentlichen Netzwerk auf das MetaDirectory zugreifen soll, müssen Sie die LDAP Schnittstelle des MetaDirectory in das öffentliche Netzwerk durchreichen. Berücksichtigen Sie hierbei bitte auch das Thema Datensicherheit.

Da iOS Geräte nur auf den Standard Port für Active Directory zugreifen können, muss entweder am MetaDirectory direkt oder über die Netzwerk-Konfiguration der Port für den Zugriff auf den LDAP Server des MetaDirectory angepasst werden (auf 389).

Vorgehensweise

Anwendungsbeispiel bei einem iPhone

  1. Öffnen Sie die Einstellungen → Kontakte → Accounts → Account hinzufügen.

  2. Wählen Sie unter den vorgeschlagenen Anbietern "Andere".
  3. Wählen Sie bei "Kontakte → LDAP Account hinzufügen".
  4. Geben Sie die Adresse des MetaDirectory an. Wenn im MetaDirectory eine Benutzerverwaltung verwendet wird, müssen Sie im iPhone auch einen Benutzernamen und das zugehörige Passwort angeben.

Hinweise zu iOS und Android

Während iOS Geräte eine LDAP Anbindung bereits mit sich bringen, ist bei Android Geräten meistens eine Drittanwendung erforderlich, die eine LDAP Abfrage erst ermöglicht.